Rektor Engl

Lebenslauf

Rektor

Zur Person

Heinz W. Engl
Geburtsdatum:
28. März 1953 (Linz) 
Staatsbürgerschaft: Österreich

Ausbildung und wissenschaftlich Laufbahn

  • 1971: Reifeprüfung am Bundesgymnasium, Linz 
  • 1975: Sponsion, Technische Mathematik, Universität Linz 
  • 1977: Promotion, Universität Linz (sub auspiciis praesidentis)
  • 1979: Habilitation für das Fach Mathematik, Universität Linz
  • 1981: Ernennung zum außerordentlichen Universitätsprofessor, Universität Linz
  • 1988: Berufung zum ordentlichen Universitätsprofessor für Industriemathematik, Universität Linz
  • 1992-1996: Leiter des Christian Doppler Labors für Mathematical Modelling and Numerical Simulation
  • 1994-2003: Mitglied des Kuratoriums und Referent des FWF
  • 1995-2000: Dekan der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Universität Linz
  • 1996: Gründung der Firma MathConsult GmbH
  • 1998-2008: FWF - Spezialforschungsbereich Numerical and Symbolic Scientific Computing
  • 2002-2011: Wissenschaftlicher Leiter des Kompetenzzentrum Industriemathematik (Industrial Mathematics Competence Center, IMCC), Linz
  • 2003-2007: Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Universitätsrats der Technischen Universität Graz
  • seit 2003: wirkliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) (2000-2003 korrespondierendes Mitglied)
  • 2003-2011: Direktor des Johann Radon Institute for Computational and Applied Mathematics (RICAM)/ÖAW
  • 2005-2008: FWF-Doktoratskolleg Molecular Bioanalytics
  • 2007: Pioneer Prize des International Consortium for Industrial and Applied Mathematics
  • 2007-2011: Vizerektor für Forschung und Nachwuchsförderung, Universität Wien
  • 2009: SIAM Fellow für herausragende Beiträge in der angewandten Mathematik und den Computerwissenschaften
  • 2009: Johannes-Kepler-Preis des Landes Oberösterreich
  • seit 2010: Honorary-Professor an der Fudan University, Shanghai
  • seit 01. Oktober 2011: Rektor der Universität Wien
    (2. Funktionsperiode: 01.10.2015-30.09.2019)
  • 2012: Verleihung der Ehrendoktorwürde der Naturwissenschaften durch die Universität des Saarlandes
  • 2013: Fellow der American Mathematical Society (AMS) 
  • 2013: Mitglied der Academia Europaea   

Gastprofessuren und Auslandsaufenthalte (Auszug)

  • 1976/77: Georgia Institute of Technology, USA
  • 1978/79: University of Delaware, USA
  • 1986 und 1989: Centre for Mathematical Analysis, Australian National University
  • 1988/89: Universität Wien
  • 1994: Ruf an die Universität Kaiserslautern (Deutschland), als Professor für Angewandte Mathematik
  • 2001: University of Oxford, UK
  • 2001: Ruf an das Rensselaer Polytechnic Institute, Troy, N.Y. (USA), als Dean of Science und Full Professor of Mathematics 
  • 2003/04: Institute for Pure and Applied Mathematics, University of California at Los Angeles